Gyan Shenbakkam

Das Projekt „Gyan Shenbakkam“ wurde 2007 ins Leben gerufen. Gyan bedeutet „Wissen“ oder „Weisheit“. Die Vorsitzende des deutschen Vereins „Gyan Shenbakkam school project e.V.“, Frauke Becker, kam im Jahr 2005 im Rahmen eines Praktikums nach Vellore und lernte auch den armen Vorort Shenbakkam kennen. Es entstand der Wunsch, den Kindern dort die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Diese können sie nur durch eine gute Bildung erlangen. Es gibt im Dorf zwar eine Schule, wie an vielen staatlichen Schulen herrscht hier aber ein großer Mangel an Lehrern und Lehrmitteln, sodass trotz Besuch der Schule kaum Hoffnung auf einen guten Arbeitsplatz besteht. Da die Kinder tagsüber in der staatlichen Schule sind, bietet das Projekt nachmittags und abends nach Schulschluss freiwilligen Zusatzunterricht an, v.a. in Englisch und Computer.
 
Gemeinsam mit Anke Lehmann, der heutigen zweiten Vorsitzenden, organisierte Frauke Becker 2007 die ersten Unterrichtsstunden, 2008 wurden der deutsche Verein in Dresden und die Stiftung „Gyan Shenbakkam School project“ in Indien gegründet. Ziel ist es nun, die indische Organisation schrittweise an die Selbstständigkeit heranzuführen.
 
Der deutsche Verein entsendet regelmäßig Freiwillige nach Indien, um den Unterricht dort gemeinsam mit drei jungen indischen Lehrerinnen zu gestalten. Freiwillige, die über das weltwärts-Programm für mindestens 6 Monate ausreisen, werden von der DIZ entsandt.
 
Die Freiwilligen unterstützen hauptsächlich den Englisch- und Computerunterricht, aber es gibt auch viel Raum für eigene Ideen, z. B. in der Vermittlung von Umwelt- oder Geographiekenntnissen. Zurzeit finden auch regelmäßig „Job classes“ statt, zu denen Gäste eingeladen werden, die den Kindern über ihren beruflichen Werdegang berichten und sie damit ermutigen, selbst Karrierepläne zu machen und zu verfolgen. Außerdem gibt es Spiel- und Sportangebote. In neuester Zeit wird auch ein Stipendienprogramm ausgebaut, um zumindest einigen Kindern den Besuch einer weiterführenden Schule zu ermöglichen, denn die staatliche Schule im Dorf geht nur bis zur 8. Klasse.
Neben dem Unterricht an der Schule bietet die Organisation Deutschunterricht für Erwachsene in Vellore an. Die Gebühren, die die Teilnehmer hierfür zahlen, fließen in das Schulprojekt, das kostenlos angeboten wird. Die restlichen Kosten werden über Spenden und Mitgliedsbeiträge des deutschen Vereins getragen.

Weitere Informationen: http://www.gyan-shenbakkam.in